Allgemeines

Die Bundeswehr – Sportfliegergemeinschaft "Boelcke" / Heini Dittmar e.V. Nörvenich (BwSFG) ist eine Gemeinschaft flugbegeisterter Mitglieder und Förderer und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zur Förderung des Flugsports und der Jugendarbeit durch Ausbildung der Jugend im Rahmen des Luftsports und durch Vermitteln der notwendigen theoretischen, technischen und fliegerischen Fertigkeiten.
Als Bundeswehr – Sportfliegergemeinschaft, die angemietete Liegenschaften der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Nörvenich nutzt, wollen wir natürlich auch und besonders Angehörige der Bundeswehr für den Luftsport gewinnen und den Kontakt zum Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ (TaktLwG 31 B) sowie anderen Luftsportvereinen auf sportlicher Grundlage pflegen.

Die BwSFG ist entsprechend ihrer Satzung selbstlos tätig und verfolgt keine wirtschaftlichen Ziele.

Die BwSFG steht allen am Flugsport und der Luftfahrt Interessierten, nicht nur Soldaten, offen. Die BwSFG fliegt vornehmlich am Wochenende auf dem Flugplatz Nörvenich wenn der militärische Flugbetrieb ruht. Im eigenen Clubhaus neben dem Kontrollturm und der Feuerwehr treffen sich Soldaten, Angestellte, Beamte aber auch zivile Flugsportbegeisterte vom jugendlichen Schüler, dem Handwerker über den Kraftwerksdirektor bis hin zu erfahrenen Linienpiloten, um am Wochenende in die Luft zu gehen. Unser Clubheim ist dabei der zentrale Treffpunkt vor, während und nach dem Fliegen. An sonnigen und warmen Flugtagen wird das schöne Wetter genutzt und es wird gegrillt, um in gemütlicher Runde die Gemeinschaft zu pflegen.

Zur Zeit hat die BwSFG 163 aktive Mitglieder in zwei Abteilungen, davon 22 Jugendliche unter 21 Jahren hauptsächlich im Segelflug.

Den Flugbetrieb steuern und überwachen wir am Wochenende mit unseren Flugleitern.

Der Verein ist in zwei Abteilungen - Motorflug und Segelflug - organisiert, die sich weitgehend selbst verwalten und durch einen eigenen Referenten im Vorstand ihre Interessen vertreten. Die Abteilung Motorflug vereint die Sparten Motorflug, Motorsegler und Ultraleicht unter einem Dach.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. August 2017 um 20:11 Uhr